lost mix tape review#1: VIRUS TROPICAL (Compilation Tape, Sao Paulo, 2013)

Virus Tropical Tape Review rechtsklick maustaste und ziel speichern zum abspeichern

Ich stand an einem Ofen in Leipzig-Connewitz, sie standen neben mir, ich hatte eine Kassette von Ihnen gekauft und sie hatten gerade gespielt, nämlich die Band Rakta raktagroupaus Sao Paulo. Die Kassette ist eine Compilation, die 4 gegenwärtige Bands aus Sao Paulo in Brasilien versammelt. Das Tape gefällt mir sehr und so gebe ich euch hier Gelegenheit an meinem Glück teilzuhaben. Sowohl Rakta, als auch eine der anderen Bands von dem Tape, die Band Cadaver em transe wurden dieses Jahr im bekannten San Francisco’schem Heft Maximum Rocknroll sehr angepriesen für ihre jeweils neuesten Veröffentlichungen. Auf der Kassette befinden sich Rakta mit ihrem schön verhallten Wavepunk, daneben noch Likzo, die Hardcore für eine beschädigte Gesellschaft spielen und gleichfalls ein Reverb-Gerät besitzen. Auch noch drauf: Cadaver em transe sind schön verhallter Punk für eine Stadt und Welt ohne Zukunft. Meine heimlichen Favoriten von der Kassette sind die mehr postrockigen, postpunkig-melancholischen Gattopardo, hört euch mal ihr Lied “Desenkanto” an, sie haben ebenfalls schön desillusionierte Liedtexte. In einem Interview erzählen Rakta, wie sie in London auf einem Konzert Leute von der alten Londoner Band Hagar the womb und Apostles trafen “Carla and Laura were travelling around Europe together…and met PART1, Integrants, and a lot of punk icons – hahaha. People of The Mob, Hagar the Womb, the Kill Your Pet Puppy fanzine… It was a night of good beers, radical music, good friends, good chats… A night to remember.” Da sie auch neben ihren wavigen Anteilen auch im frühen politischen Hardcore und Punk verwurzelt zu sein scheinen, spiele ich in der Tape-Vorstellung auch noch Sachen von älteren Bands aus Sao Paulo, namentlich die Mercenárias mercenariasund Cólera, die den frühen 80er Jahren entstammen und einiges von meinen Favoriten aus dem früh80er London, nämlich die Poison Girls (die Platte “Hex” wurde vor kurzem wiederveröffentlicht), Hagar the womb und The Apostles. Kaufen könnt ihr das Tape womöglich noch auf der Bandcamp-Seite… Virus Tropical
Rakta – Take your time

Likzo – Karma em design

Cadaver em transe – Cadaver em transe

Gattopardo – desencanto

Mercenarias – inimigo

Colera – em setembro

Hagar the womb – dressed to kill

Advertisements

2 thoughts on “lost mix tape review#1: VIRUS TROPICAL (Compilation Tape, Sao Paulo, 2013)

  1. Grosse danke für deine wörter! Hast du schon die Gattopardo LP gehört? Carla und Laura aus Rakta hat es auf ihre Label Dama da Noite veröffentlicht. Und Likzo ist jetzt gleich zuruck mit einem Demo auf Kassette. Such es mit der Label Jameikkan Nights.
    Entschuldigung für die Fehler, es ist noch viel Zeit da ich keine Deutsch übe.

    Grusse aus Brasilien!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s