lost mixtape spezial#9: sentridoh/lou barlow/dinosaur jr./hüsker dü etc (radio blau, 4.9.15, 20 Uhr)

sentridoh-710745
Eine alte Kassette von Lou Barlow, genauer gesagt seines Akustikprojekts Lou B’s acoustic sentridoh auf Shrimper tapes ist Hauptgegenstand dieser Sendung.
Hier eine Aufzeichnung der Sendung: ((runterladen))
Lou Barlow ist ja durch seine Mitwirkung an der 1987er Platte “you’re living all over me” (insbesondere als Schuldiger an der genialen B-Seite) von Dinosaur jr. vielleicht auch weiteren Kreisen ein bisschen bekannt geworden. Ich sah ihn mal in Dresden in seiner Inkarnation als Sebadoh. (Ich übernachtete auf einer Verkehrsinsel vor dem Star Club, ohne mir die Mühe zu machen, das Zelt, in dem ich schlief, aufzubauen)… Das Tape wirkt so, als wäre es in einer Küche einfach so auf eine Kassette aufgenommen worden, auf die dann immer neue Stücke neu aufgenommen wurden… inklusive Gemurmel zwischen den einzelnen Liedern. In Wirklichkeit sind die Stücke zwischen 1987 und 1993, also zu Lebzeiten von Dinosaur jr. entstanden… Die Kassette ist sehr wichtig für mich, auch wenn sie erstmal so für den durchschnittlichen Musikhörer wie blosses Geschrammel erscheinen mag. Sie war für mich ein wichtiges Zeugnis einer Lo Fidelity-Bewegung, der es eigentlich um das gleiche ging, wie ein paar Jahre vorher irgendwelchen genialen Dilletanten. (Als Beispiel hier: Knusperkeks ausm Taunus). In den USA war Daniel Johnston eine ganz besondere Ausnahmeerscheinung dieses Musikverständnisses. Für mich bedeutet diese Haltung: Mach doch einfach…Scheiss egal wie es klingt…die reine Idee zählt…(Diese Haltung hat natürlich auch viel Müll hervorgebracht, aber wie gesagt…scheissegal). Da sich für mich zur gleichen Zeit diese Einstellung auch sehr vollkommen in verschiedenen Fanzines ausdrückte, berichte ich noch von dem Heftchen Der innere Schweinehund und einem einem zugehörigen Tapesampler mit tonnenweise Dinosaur-Epigonen (Boxhamsters ähm, aber totales Epigonentum kann man da nicht vorwerfen) Durch den Dinosaur jr.-Zusammenhang werd ich wohl auch nicht daran vorbeikommen, noch ein paar Lieblingsbands aus dieser Tapekiste zu spielen (Hüsker Dü, Dinosaur jr., Boxhamsters, Deep Wound)

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s