lost mixtape#9.99 und #10 (Mo, 19.10. auf Radio Blau): Lemmy um 8, um 9 Roomours Tape

Lost Mixtape #9.99
Am 24.12.2015 wird Lemmy von Motörhead 70, am 20. Juli bereits war das 40jährigen Bühnenjubiläum der Band und genau am 19. Oktober 1975 war lemmi ihr legendäres zweites Konzert im Hammersmith in London als Vorband von Blue Öyster Cult. Grund genug diese Stunde Lemmy und Motörhead zu widmen. Wir verfolgen hier zumindest den Werdegang von Lemmy bis in die 80er… (mitsamt der Ursprünge in Hawkwind) und erläutern unseren persönlichen Zugang durch Radioapparate und Gebrauchtplattenläden… nebenbei verzehren wir verschiedene Biere und ungezuckerte Mischgetränke zu Ehren Lemmys.
((Runterladen))

______________________________________________________________

Lost Mixtape Spezial #10

Im September 2015 wurde das Compilation-Tape “Roomours#1” in Leipzig veröffentlicht. Auf einer hasiwunderschönen Kassette finden sich verschiedenartigste Leipziger Schlafzimmerkassettentäter. Wie mir zu Ohren kam, verfügen einige von Ihnen sogar über reguläre Proberäume. Ich spreche mit dem Initiator und wir spielen noch mehr inspirierende Kassetten frisch vom Recorder.


((Runterladen))
Ich erinnere mich an ein paar Schallplattenzusammenstellungen mit verschiedenen Künstlern, also Compilations, die für mich verdammt grossartig waren, z.b. der State of the union-Sampler über die Washingtoner Szene von ca 1989 oder die Platte “Mit Sonnenschirmen fingen sie den Blütenzauber” mit supertollen südhessischen Underground-Pop-Musik von 1988. Auch auf Kassette hatte ich ein paar Compilations oder Tape-Sampler (Ich habe das Gefühl, das man diese Vokabeln erklären muss, tue das aber nicht) die mich in der Zeit, in der sie erschienen sind mitsamt meinem Walkman total vom Schulbussitz gerissen haben, weil sie so charmante Einblicke in Orte gegeben haben, zum Beispiel die auf diesem Blog schon mal gewürdigten Götterwind Tape-Sämpler, sagen wir “Explosion des Schweigens” von ca. 1992. Nachdem das Internet dann ca 1995 populär wurde und da plötzlich auch Lieder in Form von RAM-Dateien oder schliesslich mp3-Dateien auftauchten und sogar auf CDs einzubrennen gingen, fragte man sich, wie lange es wohl Kassetten noch geben würde. Heute hab ich David im Studio, der so eine Tape-Compilation vor kurzem herausgegeben hat… die Kassetten haben also doch sehr viel länger überlebt, als ich damals dachte… die Kassette heisst Roomours und enthält Leipziger Schlafzimmmer- oder Wohnzimmerbands, auch einige Kellerbands und Dachbodenbands sind wohl dabei…also jedenfalls grossteils Künstler, die noch nicht allzusehr ans Licht der Öffentlichkeit getreten sind oder das vielleicht auch teilweise gar nicht beabsichtigen….Die Gemeinsamkeit ist vielleicht eine sehr charmante Privatheit der Aufnahmen, sie spiegeln irgendwie die Räume ihrer Entstehung, aber dem versuchen wir in der Sendung auf den Grund zu gehn…
Das Roomours#1 -Tape könnt ihr für 4-6 Euro kaufen, einfach eine E-Mail an roomourtapes@himbeer.org. Ausserdem ist eine Nummer 2 dieses Tapes geplant und da könnt ihr auch Lieder an die genannte Adresse senden oder euer Interesse bekunden.
Anhören kann man es auch im Internet
hier oder hier hier

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s